Besondere Veranstaltungs-Tipps für Hamburg

Mit unseren Tipps möchten wir Sie auf Veranstaltungen aufmerksam machen, die unserer Meinung nach wirklich einzigartig sind und Sie begeistern werden. Schauen Sie einfach mal vorbei. Es lohnt sich!

Kleine Hofführung: Erdbeeren vom Gut Wulksfelde

19.06.2021, 11-12:30 Uhr

Gut Wulksfelde GmbH
Wulksfelder Damm 15-17
22889 Tangstedt/Hamburg

Diese Hofführung steht ganz im Zeichen unserer beliebten Wulksfelder Erdbeeren. Martin Grunert wird mit Ihnen zu unseren Erdbeerfeldern gehen und Ihnen den ökologischen Erdbeeranbau von der Sortenauswahl über die Pflege bis hin zur Ernte erläutern. Im Anschluss haben Sie natürlich noch die Möglichkeit, Ihre eigenen Erdbeeren für zu Hause selber zu pflücken.

Treffpunkt: 11 Uhr vor dem Gutshaus 
Die Tour ist auf 20 Teilnehmer begrenzt - online-Anmeldung erforderlich
Anmeldung online: www.gut-wulksfelde.de/veranstaltungen/hoffuehrung
Kostenbeitrag: 2 Euro für Erwachsene, Kinder frei

Feldtag auf dem Wohldorfer Hof – herbizidfreier Körnerleguminosenanbau

22.06.2021, 11 Uhr

Wohldorfer Hof
Herrenhausallee 8
22397 Hamburg

Körnerleguminosen spielen eine relevante Rolle in vielen Fruchtfolgen. Durch die Stickstofffixierung über Knöllchenbakterien, kann mit ihrer Hilfe der benötigte Stickstoff ins System gelangen, was besonders wichtig für den ökologisch wirtschaftenden Betrieb ist. Diese Kulturen unkrautarm / unkrautfrei zu halten, stellt eine große Herausforderung dar. Mechanische Regulierungsmaßnahmen sind gute Möglichkeiten den Anbauerfolg zu sichern, im Vordergrund steht hier das Hacken der Kulturen. 

Beim Hacken werden die Beikräuter verschüttet, zusätzlich kommt es zu einer besseren Bodenbelüftung. Besonders auf schweren Böden, kann sich die Belüftung positiv auf die Arbeit der Knöllchenbakterien auswirken.

Als vorbeugende zusätzliche Maßnahme kann im Vorauflauf je nach Witterung auf das Striegeln oder Abflammen zurückgegriffen werden. Beim Abflammen wird die Keimung von Beikrautsamen verhindert. Die mechanische Bodenbearbeitung stellt eine wichtige Alternative zur chemischen Unkrautregulierung dar und ist somit sowohl für den ökologischen, als auch für den konventionellen Anbau eine zukunftsweisende Technik. Durch die Nichtanwendung von Herbiziden wird ein wichtiger Beitrag zum Gewässerschutz geleistet. 

Am 22.06.2021 wird Betriebsleiter Heinz Cordes die angewandte Hack- und Flammtechnik auf dem Wohldorfer Hof vorführen und berichten wie verschiedene Aussaatvarianten die Hacktechnik optimieren können, z.B. Aussaat als Tripelreihe siehe Foto. Auf dem Betrieb werden die Körnerleguminosen Ackerbohne, Erbsen und Luzerne in Reinkultur angebaut, sowie ein Gemenge aus Lupine und Ackerbohne.

Zusätzliche ist eine Vorführung der Hacke des Maschinenringes mit hochpräzisen Kamerasteuerung, Reihenreiniger TRV und SectionControl geplant, die auch bei Geschwindigkeiten bis zu 10 Stundenkilometern in einem Abstand von 2 cm zu den Reihen fahren.

Treffpunkt: 11 Uhr auf dem Wohldorfer Hof, Herrenhausallee 8
Um eine Anmeldung wird gebeten bei der Hamburger Bio-Offensive, Hanna Anders unter 04331-9438179 oder anders@oekolandbau-hh.de
oder bei der WSG-Beratung der LWK-HH Gesa Kohnke-Bruns unter 040-78129124 oder Gesa.kohnke-bruns@lwk-hamburg.de